Ob auf der Erde oder im All. Auch hier gilt es hungrige Mäuler zu stopfen. Entdecke Neues oder auch Altes in einem neuen Geschmack. Hier habe ich einige Ideen festgehalten, die mir beim Anschauen von Startrek kamen.

 

Kartoffelpuffer wie Kes sie mag
marinierte Putensteaks à la Janeway
Tomatencremesuppe Paris
Gulaschtopf à la B'Elanna Torres
"It's green", Datas Cocktail
Kartoffelbrei mit Butter à la Kes
Neelix Wirsingtopf
Kes' Gurkensandwich
Alfarianische Haarspaghetti
Hasperat à la Kira
Samarian Sunset Drink
Schweinebraten nach Klingonenart
Festlicher Braten nach Klingonenart
Chakotays Rotkohlpfanne
Steckrübentopf à la Ro Laren
Jadzias Brokkoliauflauf
Grüne Pfanne O'Brian
Huhn à la Sisko
Nudelpfanne Geordi
Tuvoks gebratene Nudeln
Blumenkohlauflauf Riker
Dr. Crushers "Colcannon"
Grüner Dip à la Kes
Dr. Bashirs Mandarinen-Sekt-Torte
Schokoladenkuchen "Dianas Versuchung"

 

 

 

Kartoffelpuffer wie Kes sie mag

Zutaten:

750 g Kartoffeln

1 Zwiebel

100 g Speck

50 g Goudakäse

2 Eier

4 EL Sahne

Mehl

Pfeffer, Salz, Paprika, Piment, Maggiwürze

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und waschen. Die Hälfte davon grob, die andere fein raspeln. Zwiebel schälen und fein gerieben zum Kartoffelteig geben. Den Speck kurz in der Pfanne anrösten und mit dem geriebenen Käse, den Eiern und der Sahne den Kartoffeln zufügen. Soviel Mehl zugeben, daß ein sämiger Teig entsteht. Mit Salz, Pfeffer, Paprika, einer kleinen Prise Piment und Maggiwürze abschmecken. In reichlich heißem Öl kleine Puffer ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Heiß servieren. Dazu schmeckt Apfelkompott aus frischen Äpfeln mit einer Prise Zimt, etwas Zitronenschale und Zucker gekocht.

zurück

 

 

Marinierte Putensteaks à la Janeway

Zutaten:

4 Putensteaks

2 Gläser Rotwein

1 TL Zimt, 2 Nelken, 4 Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt, Pfeffer, Salz

1 Saucenwürfel „Geflügelsauce“

Pfeffer, Rosenpaprika

Zubereitung:

Aus dem Rotwein und den Gewürzen eine Marinade herstellen. Über die gut abgespülten und trockengetupften Putensteaks gießen. Die Steaks in der Marinade mindestens 10 Stunden eingelegt lassen. Gut trockentupfen und in wenig heißem Öl von beiden Seiten braun braten. Die Steaks aus der Pfanne nehmen. Den Fond mit der Hälfte der Marinade ablöschen, mit Brühe, einem Saucenwürfel Geflügelsauce aufgießen. Mit Pfeffer und einer Prise Rosenpaprika scharf würzen.  

zurück

   

  Tomatencremesuppe Paris

Zutaten:

100 g Speck

1 kl. Zwiebel

1 x Tomatencremesuppe (Fertigprodukt)

1 x kl. Pck. Suppengemüse

Maggi, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den kleingeschnittenen Speck mit der feingewürfelten Zwiebel in wenig Öl anschwitzen. Mit ½ l Wasser aufgießen. Die Tomatencremesuppe und das Suppengemüse zufügen. Aufkochen lassen. Mit Maggi, Salz und Pfeffer abschmecken.

zurück

 

Gulaschtopf à la B’Elana Torres

Zutaten:

750 g Schweinegulasch

500 g Schweinehackfleisch

2-3 Paprika

1 kl. Dose Mais

3-4 Tomaten

1 kl. Zucchini

250 g Speck

1 kl. Dose Tomatenmark

3-4 mittelgroße Zwiebeln

1 EL Instantbrühe

Salz, Pfeffer, Paprika, Tabasco

Zubereitung:

Gulasch und Hackfleisch in Öl scharf anbraten. Grob gehackte Zwiebeln und Speck hinzufügen. Mit Wasser bedecken und etwa halbe Stunde köcheln. In der Zwischenzeit Paprika, Zucchini und Tomaten grob würfeln. Mit dem Mais zu dem Fleisch geben. Tomatenmark und Instantbrühe zufügen und alles gar köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Tabasco scharf abschmecken. Mit Speisestärke ein wenig binden.

 

zurück

   

„It’s green“, Datas Cocktail

Zutaten:

2 cl Orangensaft

2 cl Maracujasaft

2 cl Kiwilikör

pürierte Kiwi

1 cl Limettensaft

Spritzer Zitrone

Sekt

2 cl Wodka

Spritzer Blue Curacao

Zubereitung:

Pürierte Kiwi in ein Glas geben. Alle anderen Zutaten, bis auf den Sekt, in einem Shaker mischen. Über die Kiwimasse gießen. Mit Sekt auffüllen.

   

zurück

 

Kartoffelbrei mit Butter à la Kes

Zutaten:

Kartoffeln

Milch oder Sahne

Butter

Bouillon

Salz, Pfeffer, Muskatnuß

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, vierteln und in Bouillon gar kochen. Abgießen. Mit Milch, Butter und den Gewürzen zu einem Brei stampfen.

    

zurück

  Neelix’ Wirsingtopf (2 P.)

Zutaten:

100 g Speck

1 Zwiebel

Olivenöl

250 g Hackfleisch

300 g Wirsing

2 mittelgroße Kartoffeln

1 TL Bouillon

1 Kräuterling Gartenkräuter

100 ml Sahne

20 g Butter

wenig Salz

Pfeffer, Maggi, Tabasco und Senf

Zubereitung:

Speck mit der feingehackten Zwiebel in heißem Öl anbraten. Das Hackfleisch zufügen und bräunen. Den Wirsing in Streifen schneiden, waschen und tropfnaß zum Hackfleisch geben. Kurz anschmoren. Mit Wasser auffüllen. Die in Würfel geschnittenen Kartoffeln dazugeben, mit der Bouillon würzen und das Ganz gar köcheln lassen. Zum Schluß den Kräuterling, die Sahne und die Butter zufügen. Kräftig würzen, aber sparsam mit dem Salz umgehen.

   

zurück

 

Kes’ Gurkensandwich

Zutaten:

Sandwichbrot

Butter

Gurkenscheiben

Kräuterquark

Radieschenscheiben

Kresse

Alfalfa-Sprossen

Zubereitung:

Sandwichscheiben leicht toasten und buttern. Mit den übrigen Zutaten bunt belegen.

  zurück

 

Alfarianische Haarspaghetti

Zutaten:

250 g feine Fadennudeln

1 kl. Zucchini

1 grüne Paprika

1 Möhrchen oder Bleichsellerie

2 Stengel Lauchzwiebel oder 1 Zwiebel

1 Stückchen Ingwer (etwa 2 cm)

Pfeffer, Salz, Sojasauce, wenig Kreuzkümmel, Chinagewürzmischung, Madrascurry

Zubereitung:

Nudeln bißfest garen. Zucchini, Paprika, Möhrchen oder Sellerie in feine Streifen schneiden. Lauchzwiebel bzw. Zwiebel fein hacken. Ein wenig Öl heiß werden lassen und den Ingwer darin im Ganzen anbraten. Die übrigen Gemüse zufügen und garen. Den Ingwer entfernen. Die Nudeln hinzufügen und kurz mit anbraten. Mit den Gewürzen scharf abschmecken. Mit dem Kreuzkümmel äußerst sparsam umgehen!!!

 

zurück

 

 

Hasperat à la Kira (2 P.)

Zutaten:

250 g Fleisch (Huhn, Schwein, etc.)

1 Pck. Farmers Gemüse

1 kl. Dose Kokoscreme

1 TL gelbe Currypaste

1 Zwiebel

1 ½ Tassen Reis

Wasser

Salz, Pfeffer, Madrascurry

Zubereitung:

Das Fleisch in Würfel schneiden. In heißem Öl scharf anbraten. Die Zwiebel würfeln und kurz mitbraten. Das Gemüse dazugeben. Mit ein wenig Wasser ablöschen. Kokoscreme und Currypaste einrühren. Den Reis zufügen und soviel Wasser dazugießen bis die ganze Masse knapp bedeckt ist. Gar köcheln lassen. Zwischendurch öfters durchrühren. Zum Schluß mit Salz, Pfeffer und Madrascurry abschmecken. Es sollte ziemlich scharf sein.

  

zurück

 

Samarian Sunset Drink

Zutaten:

1 Blutorange

1 Pressorange

1 rosa Grapefruit

½ Zitrone

4 cl Ananassaft

4 cl Maracujasaft

1 EL Zuckersirup

8 cl weißer Rum

Zubereitung:

Die Früchte auspressen. Den aufgefangenen Saft mit den restlichen Zutaten gut verrühren. Wem das noch zu schwach ist, kann das Ganze mit Sekt anreichern.

   

zurück

 

Schweinebraten nach Klingonenart

Zutaten:

500 g Schweinesteakbraten

1 x Zwiebelsuppe Instant

Salz, Pfeffer, Piment, Maggi, Tabasco

Butter zum Anbraten

Zubereitung:

Butter in der Pfanne heiß werden lassen. Den ungewürzten Braten von allen Seiten scharf anbraten. Mit Wasser angießen. Die Instantsuppe einrühren. Soviel Wasser zufügen das die Masse dünnflüssig ist. Braten darin schmoren lassen bis er gar ist. Zwischendurch immer wieder wenden und mit Wasser verdünnen. Zum Schluß die Masse etwas dicklicher werden lassen. Den Braten herausnehmen. Die Saucengrundlage mit den Gewürzen abschmecken und bei Bedarf mit Speisestärke noch etwas mehr andicken.

zurück

 

 

 

Festlicher Braten nach Klingonenart

Zutaten:

500 g Fleisch (Schwein oder Rind)

2 große Zwiebeln

1 Petersilienwurzel

1-2 Knoblauchzehen

1 x Suppengrün (2 Möhrchen, ¼ Sellerie, Petersilienstengel)

3 Stengel Lauchzwiebel

1 EL Instantbrühe

Butter zum Anbraten

Salz, Pfeffer, Sojasauce, Tabasco, ein wenig Piment und Muskatnuß, eine Prise Rosenpaprika

1 Saucenwürfel „Bratensauce“

Marinade:

1 Glas Sherry

½ Glas Sojasauce

2 EL scharfer Senf

Pfeffer, Tabasco, Piment, Rosenpaprika

1 Zwiebel in Scheiben geschnitten

Zubereitung:

Die Zutaten für die Marinade miteinander verrühren. Das Fleisch unter fließendem Wasser kurz abwaschen, mit Küchenkrepp trockentupfen und in ein Behältnis legen. Die Marinade drübergießen und mit der geschnittenen Zwiebel belegen. Abdecken und in den Kühlschrank stellen. Mindestens 10 Std. marinieren lassen. Ab und zu mal wenden.

Butter in einem Bräter heiß werden lassen. Den abgetropften Braten scharf von allen Seiten anbraten. Herausnehmen. Die in Würfel geschnittenen Zwiebeln im heißen Fett glasig werden lassen. Dann die feingewürfelte Petersilienwurzel, die durchgedrückten Knoblauchzehen, das feingehackte Suppengrün (nur Möhrchen und Sellerie, die Petersilienstengel für die Sauce aufheben) und 2 Stengel feingehackte Lauchzwiebeln kurz mit anbraten. Das Fleisch auf diese Masse geben und mit Wasser aufgießen. Die Instantbrühe zufügen. Zugedeckt etwa 1 Std. schmoren lassen. Zwischendurch das Fleisch öfters wenden, bei Bedarf mit Wasser aufgießen. Kurz vor Garende die Hälfte der Marinade zugeben. Ist das Fleisch gar, wird es aus dem Bräter genommen. Den Fond bei Bedarf nochmals aufgießen. Den Saucenwürfel einrühren. Mit den Gewürzen abschmecken. Zum Schluß noch gehackte Petersilienstengel und den letzten Stengel Lauchzwiebel, ebenfalls gehackt zufügen. Mit Speisestärke binden.

   

zurück

 Chakotays Rotkohlpfanne (2-3 P.)

Zutaten:

½ Rotkohl (etwa 500 g)

250 g Gehacktes

1 gr. Zwiebel

1 Becher Paprikastreifen (je ½ rot, grün, gelb)

1 Tasse Suppengemüse

1 TL Instantbrühe

4-8 EL Zitronensaft

4-8 EL Sojasauce

Salz, Pfeffer, Paprika, Tabasco

Zubereitung:

Die gehackten Zwiebeln in heißem Öl glasig werden lassen. Das Gehacktes darin anbraten. Den in Streifen geschnittenen Rotkohl, die Paprikastreifen und das Suppengemüse zufügen. Mit Wasser aufgießen. Mit Instantbrühe würzen. Die Masse gar schmoren lassen. Zum Schluß mit Zitronensaft, Sojasauce und den Gewürzen pikant-scharf abschmecken.

   

zurück

  Steckrübentopf  à la Ro Laren (2-3 P.)

Zutaten:

1 kg Steckrüben

300 g Sellerie

2 Mettwürste

1 Zwiebel

1 EL Brühe

1 Becher Suppengemüse

2 EL mittelscharfer Senf

2 EL Kräutersenf

1 TL Instantbrühe

Maggi, wenig Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die gehackten Zwiebeln in heißem Fett glasig werden lassen. Die in Würfel geschnittenen Steckrüben und den Sellerie zufügen, kurz anbraten. Mit Wasser aufgießen. Die Instantbrühe und das Suppengemüse zufügen. Die Mettwürste dazugeben und das ganze gar dünsten lassen. Mit Senf und den Gewürzen abschmecken.

   

zurück

 

Jadzias Brokkoliauflauf

Zutaten:

500 g Brokkoli

1 Becher Reis

100 g Speck

1 Becher Schmand

2 Eier

½ Tasse Milch

1 Tl gelbe Currypaste

1 Kräuterling Gartenkräuter

1 EL Instantbrühe

Salz, Pfeffer, Madras-Currypulver

Zubereitung:

Den Broccoli putzen und in Röschen teilen. In Salzwasser bißfest köcheln. In der Zwischenzeit den Reis mit 1 ½ Bechern Wasser, der Instantbrühe und dem Kräuterling in einem geschlossenen Topf gar köcheln lassen. Den Broccoli mit dem Reis und dem Speck mischen und in eine Auflaufform geben. Den Schmand mit den Eiern, der Milch, der Currypaste und den Gewürzen verrühren. Gut scharf abschmecken. Die Masse über den Auflauf verteilen und im Backofen bei 200 ° etwa 20-30 min. überbacken.

   

zurück

 

Grüne Pfanne O’Brian

Zutaten:

500 g Broccoli

1 Bd. Frühlingszwiebeln

200 g Zucchini

Öl

1 kl. Glas Würstchen

2 Scheiben Sellerie

1 Becher Reis

1 Kräuterling Gartenkräuter

Instantbrühe

1 Becher Sojasauce

Pfeffer, Chinagewürz, wenig Salz

Zubereitung:

Das Öl in einem Wok oder einer hohen Pfanne erhitzen. Den in Röschen geteilten Broccoli, in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln, die in Scheiben geschnittenen Zucchini und der gestiftelte Sellerie darin kurz anbraten. Die in Scheiben geschnittenen Würstchen zufügen und nochmals kurz braten. Mit einem Becher  Wasser ablöschen. Den Reis, den Kräuterling, 1 EL Brühe und die Sojasauce zufügen. Gar köcheln lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.

 

zurück

 

 

Huhn à la Sisko (2-3 P.)

Zutaten:

1 Brathähnchen oder Poularde

100 g Weißkohl

100 g Möhren

200 g gemischtes Suppengemüse

100 g Steckrüben

1 Wurzelpetersilie

2 Zwiebeln

1 Brühwürfel

Salz, Pfeffer, Maggi

Würzpaste:

1 EL Pfefferkörner schwarz

1 TL Salz

1 TL Pfefferpulver

2 TL Kräutersenf

1 TL Piment gemahlen

4 rote Chilischoten, getrocknet

3 TL Zucker

¼ TL Sambal Oelek

einige Spritzer Maggi

1 TL Paprikapulver

Zubereitung:

Den Römertopf wässern. Den Weißkohl, die Möhren, die Steckrüben, die Zwiebeln und die Wurzelpetersilie in feine Streifen schneiden. Mit dem Suppengemüse mischen. In den Römertopf geben. Den Brühwürfel in heißem Wasser auflösen und mit Salz, Pfeffer und Maggi würzen. Das Gemüse damit knapp bedecken. In einem Mörser die Pfefferkörner und die Chilischoten gut pulverisieren. Salz, Pfefferpulver, Paprikapulver, Piment und Zucker gut damit vermengen. Einige Tropfen Öl zugeben. Dann den Senf, den Sambal Oelek und das Maggi unterziehen. Das gewaschene und gut abgetrocknete Hähnchen von allen Seiten mit dieser Paste einreiben. Auf das Gemüsebett legen und den Römertopf schließen. In den kalten Ofen stellen und auf 200 ° hochheizen. Etwa 1 - 1 ½ Std. garen lassen.

Gründlich die Finger nach dem Gebrauch der Paste waschen.

 

zurück

 

 

Nudelpfanne Geordi

Zutaten:

200 g Penne rigate

2 Cabanossi

300 g Zucchini

Kräutersenf, Salz, Pfeffer, Tabasco

Zubereitung:

Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. In einer Pfanne ein wenig Öl erhitzen. Die kleingeschnittenen Cabanossi und Zucchinischeiben rasch anbraten. Die garen Nudeln unterziehen. Kurz braten. Mit den Gewürzen abschmecken.

 

zurück

 

 

Tuvoks gebratene Nudeln

Zutaten:

250 g Penne rigate

1 Bd. Frühlingszwiebeln

3 Eier

1 Tasse süß-sauren Ketchup

½ - 1 Tasse Sojasauce

Salz, Pfeffer, Tabasco, Chinawürze

Zubereitung:

Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. In einem Wok oder einer hohen Pfanne Öl erhitzen. Die in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln anbraten. Die Nudeln hinzufügen und leicht bräunen. Die Eier verrühren und zu den Nudeln geben. Unter ständigem Rühren fertig garen. Mit Ketchup, Sojasauce und den Gewürzen abschmecken.

zurück

 

 

 

Blumenkohlauflauf Riker

Zutaten:

500 g Blumenkohl

250 g Schweinemett

125 g Speck

1 Zwiebel

1 EL Brühe

Pfeffer, Prise Paprika, Goudakäse

Mehlschwitze:

3 EL Butter

2 EL Mehl

Blumenkohlbrühe

Salz, Pfeffer, Handvoll Käse

Zubereitung:

Blumenkohl in der Brühe gar köcheln. In einer Pfanne die kleingewürfelte Zwiebel mit dem Speck anbräunen lassen. Das Mett zufügen und gut anbraten. Mit Pfeffer und Paprika würzen. Blumenkohl und Hackmasse in einer Auflaufform verteilen. In einem Topf die Butter schmelzen und das Mehl zufügen. Nur ganz kurz anrösten. Mit der Blumenkohlbrühe (1/4 l) aufgießen und köcheln lassen. Ist die Mehlschwitze angedickt, mit Salz, Pfeffer und einer handvoll geriebenen Gouda würzen. Über den Auflauf geben. Mit geriebenem Gouda bestreuen. Im Backofen bei 220 ° überbacken.

   

zurück

 

Dr. Crushers „Colcannon“

Zutaten:

2 Kohlrabi

6 faustgroße Kartoffeln

Bouillon

1 Kräuterling Gartenkräuter

Butter, Milch, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Die Kohlrabi putzen und in schmale Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Beides getrennt in Bouillon garen. Die Kartoffeln abgießen und mit der Butter, 1 Tasse Milch und den Gewürzen zu Brei stampfen. Die Kohlrabi bis auf etwa 2 EL Brühe abgießen. Den Kräuterling darin auflösen und das restliche Wasser verdampfen lassen. Abschmecken und unter den Kartoffelbrei mengen.

 

zurück

 

 

Grüner Dip à la Kes

Zutaten:

1 Kästchen Kresse

1 Bd. Dill

Schnittlauch

junge Radieschenblätter

Handvoll Petersilie

2 Knoblauchzehen

Handvoll Kerbel

Handvoll Koriandergrün

Handvoll Zitronenmelisse

3 Frühlingszwiebeln

1 Becher Rahmjoghurt

Prise Zucker

1 EL Creme fraiche

1 EL Mayonnaise

1 hartgekochtes Ei

1 Schuß Sahne

Salz

Zubereitung:

Die grob gehackten Kräuter in einen Mixer geben. Die restlichen Zutaten zugeben und alles zu einer sämigen Masse verarbeiten.

 

zurück

 

Dr. Bashirs Mandarinen-Sekt-Torte

Zutaten:

1 Biskuitboden

1 Pck. Mandarinencreme zum kalt anrühren

1 Piccolo Sekt

1 Becher Joghurt

500 ml Sahne

1 Dose Mandarinen

Zubereitung:

Das Cremepulver mit dem Sekt und dem Joghurt glattrühren. Die Sahne sehr steif schlagen und unterziehen. Die Mandarinen gut abtropfen lassen und unter die Creme heben. Die Mandarinencreme auf dem Tortenboden verteilen und zu einer Kuppel formen. An einem kalten Platz (am besten Kühlschrank) fest werden lassen. Am besten über Nacht.

 

zurück

 

Schokoladenkuchen „Dianas Versuchung“

Zutaten:

250 g       Margarine

250 g        Zucker

1 P.        Vanillezucker

4        Eier

1 Prise        Salz

75 g        Kakaopulver (kein Nesquick oder ähliches, es sollte Kochkakao sein)

1 TL        Pulverkaffee

500 g        Mehl

1 P.        Backpulver

gut 1/8 l        Milch

125 g        Cocktailkirschen

50 g        gehackte Walnüsse

2 Pck.       Kuvertüre (halbbitter)

Zubereitung:

Margarine schaumig rühren, Zucker, Vanillezucker und nacheinander die Eier dazugeben; so lange weiterrühren bis sich der Zucker gelöst hat. Dann Salz, Kakaopulver und Pulverkaffee hinzufügen. Mehl und Backpulver mischen, abwechseln mit Milch darunterrühren.

Cocktailkirschen halbieren, einmehlen und mit den Walnüssen unter den Teig ziehen.

Eine Form ausfetten und ausmehlen. Teig einfüllen und bei 175 – 200° etwa 75 min. backen.

Nach dem Auskühlen mit Kuvertüre dick überziehen.

Variante:

Man kann die Cocktailkirschen auch weglassen. Der Geschmack wird dadurch nur wenig beeinträchtigt.

 

zurück